Start JSG Gemeinde Hinte / Suurhusen B-Juniorinnen

JSG Gemeinde Hinte B-Juniorinnen

Ostfrieslandliga Staffel 1

 

B-Juniorinnen

Stehend  von links: Enna Folkerts, Anneke Bedenski, Tomma Ringena, Maike Schipper, Vanessa Bildhoff, Marieke Geiken, Milena Eertmoed, Mara Schipper und Trainerin Sonja Buß

Sitzend von links: Pia Nauman, Inja Sala-Brümmer, Ruth Sandersfeld, Maren Bakker, Svea Prellwitz, Lucy Klemd, Emely Hillers

Es fehlen: Co-Trainer Piet Nauman, Kathy Meyer, Sophia, Madlen Pupkes, Anna Kampmann.

 

 

 

 

C-Juniorinnen JSG Gemeinde Hinte / Suurhusen

Aktuelles Mannschaftsfoto 2015

IMG_0523_neu

 

 

C-Juniorinnen sind 1. Ostfriesischer-Futsal-Hallenmeister!

Vor drei Wochen qualifizierten sich die Mädchen von Trainerin Sonja Buß mit einem dritten Platz bei den Hallenkreismeisterschaften AUR/WTM/EMD für die erste Finalrunde Ostfrieslands.

Am 08.03. trafen nun die besten drei Teams aus AUR/WTM/EMD auf die drei besten Teams aus Leer. Gespielt wurde in der Halle in Hesel. Mit dabei waren TuS Norderney, SV Wittmund, JSG Gemeinde Hinte, VfL Uplengen, SG Holtland/Brinkum und SG Rajen/Collinghorst.

Die C-Juniorinnen aus der JSG Gemeinde Hinte war mit Abstand das jüngste Team in der Halle. Im letzten Jahr wurden sie noch als D-Juniorinnen Team Futsal-Hallenkreismeister. In den ersten beiden Spielen zeigten die jungen Fußballerinnen schon gleich schönen und erfolgreichen Fußball. Im ersten Spiel schlug man die Mannschaft aus Brinkum/Holtland mit 1:0. Das Tor erzielte Inja Brümmer. Den amtierenden Leeraner Hallenkreismeister VFB Uplengen konnte man im zweiten Spiel ebenfalls mit 1:0 besiegen. Hier war es Tjorven Schmidchen, die den entscheidenen Treffer erzielte. Im dritten Spiel führten die Mädchen bis 30 Sekunden vor Schluss durch einen Treffer von Lucy Klemd. Dann schlugen aber die Spielerinnen von der Insel noch einmal zu und es hieß am Ende 1:1. Bis dahin belegten die jungen Mädchen den ersten Platz. Da hinter war es aber ziemlich eng und spannend. Drei weitere Teams kamen noch für den Titel in Frage. Im vierten Spiel mussten die JSG-Spielerinnen ihre erste Niederlage einstecken. In den ersten fünf Minuten hatten sie nicht gut gespielt und sich den Schneid abkaufen lassen. Emely Hillers konnte zwar noch auf 1:2 verküzen, doch ein weiterer Treffer wollte ihnen nicht mehr gelingen. Damit rutschte das Team auf den dritten Platz zurück, hinter dem TuS Norderney und dem SV Wittmund. Das letzte Spiel gegen den SV Wittmund an diesem Nachmittag sollte für die Entscheidung sorgen. Beide Teams mussten gewinnen, um Sieger des Turniers zu werden. Vor drei Wochen hatten die JSG-Mädchen im Halbfinale der Hallenkreismeisterschaft noch mit 0:2 den Kürzeren gezogen. Die Mädchen mussten sich in diesem Spiel gegen nahezu ein bis zwei Köpfe größere Spielerinnen durchsetzen und das machten sie diesmal prima. In der 7. Spielminute brachte Tjorven Schmidchen ihre Mannschaft mit ihrem Tor auf die Siegerstraße. Maren Bakker im Tor musst noch zwei Mal glänzend halten. Dann waren die 12 Minuten zu Ende und die Mädchen konnten sich feiern lassen. Am Ende wurde Tjorven Schmidchn noch als beste Spielerin des Turniers ausgezeichnet. "Das hat sie sich verdient", sagte ihre Trainerin. "Aber die ganze Mannschaft verdient ein großes Kompliment. Sie hat eine hervorragende Hallensaison gespielt mit einem schönen Abschluss!" Anschließend wurde die Mannschaft noch zu Pommes und Bratwurst auf dem Suurhuser Sportplatz eingeladen. Dort durften sich die Mädels noch von der Bezirksliga Mannschaft und den Zuschauern feiern lassen. 

 Futsalmeister_C-Mdchen


Trainerin Sonja Buß, Lucy Klemd, Emely Hillers, Ruth Sandersfeld, Marieke Geiken.

Tjorven Schmidchen, Pia Nauman, Inja Brümmer und Maren Bakker. 

 

Abschlusstabelle:

1. JSG Gemeinde Hinte                5 Spiele            5:3 Tore       10 Punkte

2. TuS Norderney                          5                        5:4                 8 

3. VFB Uplengen                           5                        3:2                 8

3. SV Wittmund                            5                         3:2                 8

5. SG Rajen/Collinghorst               5                         5:6                 6

6. SG Brinkum/Holtland                 5                         2:6                 1 

 

3. Platz bei den Hallenkreismeisterschaften AUR/WTM/EMD

Das C-Mädchenteam hat sich mit einem guten 3. Platz beim Hallenkreismeisterschaftsfinale das Ticket für die Ostfrieslandmeisterschaft gesichert. Am 08. März treten die Mädels um 14 Uhr in der Sporthalle in Hesel an.

 

C-Mdchen_Finale_Sandhorst

 

Nachholspiel FSV Jever II - JSG Gemeinde Hinte 0:2 

Rückrundenauftakt geglückt. Trotz vieler krankheitsbedingter Ausfälle konnte die JSG Gemeinde Hinte einen tollen Erfolg in Jever verzeichnen. Ohne Auswechselspielerinnen traten die Mädels die weite Reise an. Im ersten Durchgang waren die jungen Spielerinnen von Suurhusen spielbestimmend, aber ein Treffer wollte ihnen nicht gelingen. Die beste Möglichkeit hatte Lucy Klemd als sie nach einem tollen Sololauf nur die Latte traf. Im zweiten Abschnitt wurde Jever stärker und hatte gleich zwei gute Möglichkeiten, die aber leichtfertig vergeben wurden. 13 Minuten vor Ende der Partie konnte Lucy einen wichtigen Zweikampf im Mittelkreis für sich entscheiden. Schnell spielte sie den Ball auf Tjorven Schmidchen, die noch ein paar Meter zum Tor gehen konnte. Ihren Schuss konnte die Torhüterin nicht festhalten und es stand 1:0. Nur fünf Minuten später erhöhte Tjorven Schmidchen mit einem "Traumtor" auf 2:0. Das war dann auch der Endstand in einer von beiden Seiten sehr gute und ansehnliche Partie.

 

Unser junges Mädchenteam spielt seit dem vergangenen Sommer in der Kreisliga C-Juniorinnen 9er Staffel. Insgesamt gibt es mit uns noch neun weitere Teams. In der Hinserie haben wir aufgrund der Wetterlage nur sechs Spiele bestritten und sind aktuell auf dem 6 Tabellenplatz mit 11 Punkten. Der Tabellenführer ist aber in Sichtweite und für die Rückrunde ist noch alles völlig offen. 

 

Ergebnisse auf einem Blick:

 

Tabelle der C-Juniorinnen

Die restlichen Spiele gegen Jever I und II und gegen TuS Esens fielen leider aus und werden im Frühjahr nachgeholt.

 

6. Spieltag JSG Gemeinde Hinte - TuRa Marienhafe 11:0

Ein klares Ergebnis gegen einen überforderten Gegner.

 

5. Spieltag SV Leybucht - JGS Gemeinde Hinte 0:1

Dieses Spiel war einfach klasse. Zum damaligen Zeitpunkt fuhren wir zum ungeschlagenen Spitzenreiter. Auch Leybucht hat Spielerinnen, die teilweise sogar vier Jahre älter sind. Die Mädels rannten, kämpften und gaben nie auf. Zur Halbzeit stand es 0:0, wobei der Tabellenführer die besseren Möglichkeiten hatte. Im zweiten Durchgang legten wir aber noch einmal einen Gang zu und Leybucht hatte es schwer mit uns mitzuhalten. 10 Minuten vor Schluss markierte Inja Sala-Brümmer den Siegtreffer und wir konnten das Ergebnis über die Zeit retten. Toll gemacht Mädels!

 

4. Spieltag JSG Gemeinde HInte - SuS Timmel 3:0

In diesem Spiel  war unsere Mannschaft deutlich überlegen und führte bereits zur Halbzeitpause mit 3:0. Im zweiten Durchgang ließen es die Mädchen ruhiger angehen und konnten trotz vieler Chancen keinen weiteren Treffer erzielen.

 

3. Spieltag SV Hage - JSG Gemeinde Hinte 1:1

Dieses Spiel gehörte in die Rubrik - bloß schnell vergessen. Auf Kunstrasen fanden die Mädels überhaupt nicht ins Spiel. Man spielte auf ein Tor und konnte lediglich eine einzige Chance nutzen. In der 65. Minute konnte Hage mit der ersten nennenswerten Chance den Ausgleichstreffer erzielen.

2. Spieltag JSG Gemeinde Hinte - JSG WIR 2:2

Dieses Spiel hatte einiges an Spannung zu bieten. Am Ende trennten sich zwei gleichwertige Team mit einem gerechten 2:2 Unentschieden. Wobei die Concordia Girls zweimal in Rückstand gerieten und ausgleichen konnten.

 

1. Spieltag TuS Leerhafe-Hovel - JSG Gemeinde Hinte 2:0

Ein sehr augeglichenes Spiel ging am Ende knapp verloren. Es war die erste Begegnung auf "großem Feld" gegen teilweise 3 Jahre ältere Spielerinnen.  Körperlich konnten wir es noch nicht ganz schaffen, spielerisch wussten die Girls vom Schiefen Turm aber zu überzeugen. Leider konnte die Mannschaft aus der Vielzahl von Chancen keine einzige verwerten. Der Gegner machte es hier deutlich besser. Zwei Chancen - zwei Tore.

 

 

JSG_Suurhusen_U13

u.v.l.: Tjorven Schmidchen, Mara Schipper, Pia Nauman, Inja Sala, Emely Hillers (neu dabei).

h.v.l.: Trainerin Sonja Buß, Maike Schipper, Jasmin Bleeker, Maren Bakker, Ruth Sandersfeld (neu dabei), Marieke Geiken.

Es fehlt Madlen Pupkes auf dem Foto.

 

Bezirksmeisterschaften D-Juniorinnen in Jever

 

 

 

"Autogrammjägerinnen und Loseverkäuferinnen"

Die Fußballerinnen von Suurhusen hatten beim Duell "Zweitligist Fortuna Düsseldorf gegen Bezirksligist Concordia Suurhusen" auch eine Aufgabe vom ORGA Team bekommen. Die Mädchenmannschaft sollte Lose verkaufen für einen guten Zweck. Bereits um 15:00 trafen sich die Mädels und verkauften bis kurz vor der Halbzeitpause knapp 950 Lose - damit hatte im Vorfeld niemand gerechnet. Aber die Mädchen zeigten großen Geschick im Loseverkauf und hatten dabei noch ihren Spaß. Vor dem Spiel, während dem Spiel und nach dem Spiel sammelten die Kickerinnen fleißig Autogramme. Jeder Profi von Düsseldorf zeigte sich hierbei total nett und freundlich. Auch ein Smalltalk war erlaubt.

Ein gelungenes Ereignis für die Mädels. Hier ein paar Eindrücke vom Tag mit dem Zweitligisten Fortuna Düsseldorf zu Gast am Schiefen Turm.

 

Fortuna_Dsseldorf

 

 

Kreismeisterschaftsendspiel: Suurhusen verliert unglücklich mit 0:3 gegen SpVg Aurich

Endspiel in Georgsheil 20.06.2014 - SpVg Aurich - JSG Suurhusen 3:0 (2:0)

Leider hat eine sehr gute Leistung heute im Finale gegen Aurich nicht gereicht! Mitte der ersten Halbzeit gingen die Auricherinnen durch eine direkt verwandelte Ecke in Führung. Der starke Wind auf dem Platz von Georgsheil hatte maßgeblichen Anteil am Gegentreffer. In der 25. Minute erhöhte Aurich durch einen Distanzschuss auf 2:0. Suurhusen kombinierte bis zum Tor ganz gut, aber es gab kein Durchkommen. Inja Sala hatte noch die größte Chance. Im zweiten Durchgang wurde Suurhusen stärker und hätte durch Tjorven Schmidchen den Anschlusstreffer erzielen können. Ein fulminaten Schuss von ihr knallte an die Latte. Das hätte vielleicht zu einer Wende führen können. Auch in der Folgezeit blieben die Mädchen gefährlich, doch im Abschluss fehlte das Quäntchen Glück. Auf der anderen Seite nutzte Aurich den einzigen Fehler zum nächsten Gegentreffer. Leider krönten wir unsere starkte Leistung nicht mit einem eigenen Treffer. Doch trotz der Niederlage können die Mädchen stolz sein auf die gezeigte Leistung. Auch Bezirksliga Trainer Andreas Ysker bestätigte der Mädchenmannschaft eine hervorragende Leistung und sagte nach Spielschluss. "Heute hat nicht die bessere Mannschaft gewonnen, sondern die glücklichere Mannschaft!"
 

Finale_Aurich

 

Concordia-Girls ziehen ins Finale ein!

JSG Suurhusen schlägt Germania Wiesmoor mit 6:0

Die Mädchen von Suurhusen stehen verdient im Finale um die Kreismeisterschaft AUR/EMD/WTM. Im Halbfinalspiel gegen Germania Wiesmoor zeigten die Fußballerinnen vom Schiefen Turm gerade in der ersten Halbzeit ein flottes Fußballspiel. Früh gingen die Mädels durch eine tolle Einzelaktion von Inja Sala-Brümmer in Führung. Allerdings wurde Wiesmoor nach dem Führungstreffer stärker und kam ebenfalls zu Torchancen. Zwei Schüsse aus der Distanz verfehlten das Tor nur knapp und ein anderes Mal parierte Maren Bakker im Tor sicher. Nach einem schönen Zuspiel in die Tiefe erhöhte Tjorven Schmidchen eiskalt auf 2:0 und nur wenige Minuten später wuchtete Marieke Geiken den Ball ins Tor nach einer Ecke. Kurz vor der Halbzeit konnte Emely Hillers einen weiteren Treffer erzielen. Somit stand es zur Pause 4:0, aber die tapfer kämpfenden Mädels aus Wiesmoor hätten durchaus den einen oder anderen Treffer verdient gehabt. Im zweiten Durchgang merkte man den Suurhuserinnen an, dass sie die Partie nicht mehr ganz ernst nahmen. Gute Möglichkeiten wurden viel zu überhastet vergeben oder der letzte Pass wurde nur halbherzig gespielt. Trotzdem erzielten wir noch zwei weitere Treffer. Tjorven und Lucy erhöhten auf 5 und 6:0. 

Jetzt freuen sich die Mädels auf ein richtiges Endspiel gegen Aurich. In Georgsheil wird am Freitag den 20.06. das Finale um 18:00 Uhr angepfiffen. Es ist ein Spiel "David gegen Goliat". Aurich verfügt über sehr viele gute Fußballerinnen die im Jahr 2001 geboren sind. Dieser Jahrgang berechtigt die Mädchen in der D-Juniorinnen zu spielen. Da diese Mädchen aber richtig gut Fußballspielen können, kicken diese Spielerinnen für die C-Juniorinnen in der Bezirksliga (höchste Mädchenklasse in diesem Alter). Körperlich sind die Spielerinnen sehr viel robuster als die kleinen flinken Suurhuserinnen und das ist eigentlich der größte Nachteil in diesem Spiel. Ohne diese Spielerinnen, die Aurich für beide Mannschaften einsetzten darf, wären die Sportfreunde aus Aurich eine ganz gewöhnliche Mädchentruppe. Dann hätte der Finalgegner vielleicht JSG WIR oder TuS Leerhafe-Hovel geheißen. Ein Duell auf Augenhöhe wäre es dann gewesen, das für die Zuschauer bestimmt ein hochklassiges, spannendes und vor allen Dingen FAIRES Fußballspiel gewesen wäre.

Aber zusammen wollen wir es schaffen, uns von unserer besten Seite zu zeigen und dazu beitragen, dass es auch ein spannendes Finale werden kann! 

Mission_Finale   

 

Die Meisterschaftsspiele stehen fest!

Suurhusen spielt gegen Germania Wiesmoor! 

Am Samstag, den 14.06.2014 empfangen die Mädchen von Concordia Suurhusen den Tabellenzweiten aus der Staffel I Germania Wiesmoor. Um 11:00 ist Anstoß am Sportplatz zum Schiefen Turm. Das zweite Halbfinale bestreiten TuS Leerhafe/Hovel gegen SpVg Aurich. Anstoß ist bei dieser Begegnung am 17.06.2014 um 18:00 Uhr. Die beiden Gewinnerteams treten am 20.06.2014 um 18:00 Uhr gegeneinander an. Es geht dann um die D-Juniorinnen-Meisterschaft Aurich/Emden/Wittmund.

 

Staffelsieg


 

JSG Suurhusen D-Juniorinnen ziehen ins Kreispokalfinale ein!

TuS Leerhafe/Hovel - JSG Suurhusen 2:4 (2:2)

Eigentlich hätte dieses Halbfinalspiel schon das Finale sein können. Denn mit Leerhafe/Hovel und Suurhusen trafen die stärksten D-Juniorinnen bereits im Halbfinale aufeinander. In knapp drei Wochen müssen die Suurhuserinnen erneut nach Leerhafe reisen, dann wird dort das Halbfinale der Kreismeisterschaft ausgetragen. Das Halbfinale war spannend bis zum Schluss und beide Mannschaften spielten tollen und vor allem fairen Fußball. Bereits nach wenigen Minuten konnte Tjorven Schmidchen ihr Team in Führung schießen. Nach einer tollen Einzelaktion ließ sie ihre Gegenspielerin stehen und knallte den Ball ins lange Eck. Danach hätte Suurhusen ein oder zwei weitere Treffer nachlegen müssen, doch Emely Hillers und Tjorven vergaben gute Chancen. Auf der anderen Seite waren die Mädels von Leerhafe auch sehr gefährlich. Konnte Maren Bakker im Tor, die erste Großchance noch verhindern, hatte sie beim „Tor des Jahres“ keine Chance. Stürmerin Jule schossden Ball aus knapp 20 m auf Tor. Der Ball knallte ans Lattenkreuz und von dort ins Tor. Die Kickerinnen vom Schiefen Turm machen aber weiter und erzielten durch Emely Hillers die erneute Führung. Doch auch diesmal konnte Leerhafe ausgleichen durch Hilka. Kurz vor der Halbzeit hatte Suurhusen Glück, dass Leerhafe nicht noch die Führung erzielte. Maren konnte noch gerade rechtzeitig klären. Im zweiten Durchgang gingen beide Mannschaften volles Risiko, wobei die Suurhuserinnen spielerisch einen kleinen Tick besser waren. Die Abwehrreihe um Pia, Lucy, Ruth und Jasmin machte ihre Sache prima. Vorne versuchten Marieke, Tjorven, Inja und Emely den nächsten Treffer zu erzielen. Tjorven schaffte es immer sich in Szene zu setzen, aber hatte am Ende keine Kraft mehr für einen platzierten Schuss. Somit dauerte es bis kurz vor Schluss. Nach einer Ecke stand Emely goldrichtig und erzielte das 3:2. Doch Leehafe hatte auch noch einmal die Chance auf den Ausgleichstreffer. Aber Maren konnte gleich zweimal prima abwehren! Mit dem Schlusspfiff erhöhte Tjorven dann noch auf 4:2. Im Endspiel am 12.07.2014 kommt es in Visquard zum Duell gegen JSG WIR, die ihr Halbfinalspiel mit 14:0 gewinnen konnten.

 

Halbfinale

 

 

Da is` das Ding - ENDLICH wurde der POKAL überreicht!

HALLENKREISMEISTER EMD/AUR/WTM 2014

 

Hallenkreismeister

 

Fast drei Monate mussten die Kickerinnen von Concordia Suurhusen auf IHREN Pokal warten. Aurich hatte es ja seinerzeit nicht geschafft den Wanderpokal rechtzeitig und ordnungsgemäß wieder abzugeben. Auf dem Postweg soll der Pokal verloren gegangen sein....Beim Punktspiel in Osteel überreichte Gerold Wienekamp den Mädchen einen neuen Wanderpokal. Den Wanderpokal wollen die Mädels auch im nächsten Winter verteidigen, damit man ihn gar nicht erst wieder abgeben muss ;-)

Von links: Ruth Sandersfeld, Emely Hillers, Marieke Geiken, Maren Bakker, Pia Nauman, Inja Sala-Brümmer, Tjorven Schmidchen, Lucy Klemd. Es fehlen: Mara und Maike Schipper und Jasmin Bleeker.

 

Erste Saisonniederlage gegen SpVg Aurich

ABER am Ende waren die Suurhuser Mädchen die eigentlichen Gewinner...

Aurich machte tatsächlich seine Versprechungen wahr, die sie bereits in der Winterpause angekündigt hatten. "Wir werden in Suurhusen mit unseren C-Bezirksligaspielerinnen auflaufen, um die Tabellenspitze zu übernehmen...." Doch nicht nur Bezirksligaspielerinnen brachte Aurich mit nach Suurhusen, sondern ein weiteres bekanntes Gesicht stand auf einmal auf dem Spielberichtsbogen. Hilka aus Leerhafe/Hovel kickt nun auch mit einem Zweitspielrecht für Aurich und somit war das Star Ensemble komplett. Trotzdem fand Trainerin Sonja Buß die passende Motivation für ihre Mädels. Leider gingen die Auricherinnen bereits in der ersten Spielminute in Führung, weil die Zuordnung noch nicht stimmte. Doch was Sonja, die Eltern und Zuschauer (es waren u.a. auch Trainer und Spielerinnen anderer Vereine da, um sich dieses "Spitzenspiel" anzusehen) dann sahen, war schon eine klasse für sich. Die Suurhuserinnen spielten mit so viel Leidenschaft und Ehrgeiz, dass sie sogar zu der einen oder anderen Chance kamen. Die Mädels spielten den Ball von hinten heraus, dass es toll war ihnen zu zuschauen. Lucy und Tjorven harmonierten auf der rechten Seite, als wenn sie bereits jahrelang zusammenspielten. Ruth ackerte und rannte um ihr Leben. Sie war fast immer einen Schritt schneller als ihre Gegenspielerin. Pia kämpfte wie ein Löwe, obwohl sie krank gewesen war und eigenlich noch gar nicht wieder richtig fit war. Emely lief so viele Kilometer, wie sonst nur beim Matjeslauf. Inja bekam mit Tjorven und Lucy zusammen am meisten auf die Socken und musste in beiden Halbzeiten vom Platz getragen werden, weil einige Auricherinnen mal wieder ziemlich körperbetont spielten. Torhüterin Maren hatte über zwanzig Minuten nichts zu tun. Doch leider wurde sie in der 25 Minute von einem Weitschuss überrascht. Der Ball schlug im unteren Eck ein zum 2:0. In der Halbzeitpause mussten die Kühlpacks arbeiten, überall mussten Füße oder andere Wehwechen gekühlt werden. Im zweiten Durchgang waren es wieder die Suurhuserinnen, die als erstens aufs Auricher Tor marschierten. Doch Lucy und Marieke vergaben gute Möglichkeiten. Ihr Abschluss war nicht hart genug. Nach einem langen Ball über die komplette Abwehr hinweg, ersprintet sich Aurichs Neuzugang Hilke den Ball und lief allein aufs Tor zu und ließ Maren keine Chance. Nur zwei Minuten später eine ähnliche Situation. Doch diesmal war Maren die Siegerin und konnte klären. Nach einem weiten Einwurf behinderten sich Pia und Ruth etwas gegenseitig und Hilke war die Gewinnerin. Ihr Schuss war unhaltbar für Maren. Danach traf Lucy noch den Pfosten und Marieke schoss aus kürzester Distanz die Torhüterin an. Tjorven beförderte viele gefährliche Flanken vors Tor, aber die Suurhuserinnen waren einfach körperlich unterliegen (30 kg trifft auf fast doppelte Kilos), das passt dann nicht. Das wäre so als wenn Felix Sturm gegen Vitali Klitschko boxen würde. Nach Spielschluss bekamen die Suurhuserinnen viele Komplimente, dass sie toll gespielt hätten und sich überhaupt nicht verstecken mussten. Noch einen Tag später erhielt Trainerin Sonja Buß eine SMS von einem Trainerkollegen, der ihr schrieb: "deine Mädchen haben den schöneren Fußball gespielt, die anderen waren einfach körperlich zu stark!" Schön sind solche Worte. Vorallem weil es im Fußball darum geht FAIR zu sein. Die Mädchen vom Schiefsten Turm der Welt waren nach dem Spiel die heimlichen Gewinnerinnen. Verlierer gab es an diesem Tag nicht.

Aurich_Spiel

Eispacks wurden im Überfluss gebraucht.

 

 

 

Suurhusen`s Mädchen ziehen ins Halbfinale ein!

4:1 Erfolg im Kreispokalviertelfinale gegen SG Pew/Loq/Nor

Die JSG Suurhusen U13 konnte in einem spannenden Spiel die Mädchen aus Pewsum/Loquard/Norden mit 4:1 schlagen. In der ersten Halbzeit war die Partie sehr ausgeglichen und beide Mannschaften zeigten guten Fußball. Emely Hillers brachte ihre Mannschaft in Führung. Allein lief sie auf Torhüterin Sontka Iwwerks zu und schob den Ball gekonnt an ihr vorbei ins Tor. Dann glich Pewsum durch einen wunderschönen Treffer von Petra Gröneveld zum 1:1 aus. Doch wenig später ging Suurhusen erneut in Führung. Tjorven Schmidchen setzte sich geschickt auf ihrer Seite durch und spielte den Ball auf Inja Sala-Brümmer. Ihr Schuss wurde leicht abgefälscht und landete unhaltbar im Tor. Anschließend hatte Pewsum noch gute Möglichkeiten, aber Maren im Tor zeigte ihre ganze Klasse. Im zweiten Durchgang machte Suurhusen richtig Dampf und erhöhte wiederum durch einen abgefälschten Schuss von Tjorven auf 3:1. Marieke Geiken scheiterte an Sontka nach einem Sololauf, aber den Nachschuss vollstreckte erneut Emely Hillers zum 4:1 Endstand. Nicht dabei sein konnten Pia Nauman (Fußprellung) und Jasmin Bleeker (Klassenfahrt). Das Halbfinale findet am 28. Mai statt. Gespielt wird in Leerhafe/Hovel. Das andere Halbfinale bestreiten JSG WIR und Germania Wiesmoor.

 

Pokalhalbfinal_Mdchen 

 

 

Suurhusen ist neuer Futsal-Hallenkreismeister bei den D-Juniorinnen

...aber der Pokal steht weiterhin in Aurichs Vitrine!

Futsalmeister

stehend von links: Lucy Klemd, Emely Hillers, Maike Schipper, Marieke Geiken, Jasmin Bleeker, Pia Nauman.

sitzend von links: Sonja Buß, Ruth Sandersfeld, Mara Schipper, Tjorven Schmidchen, Inja Sala und vorne Maren Bakker.

Es fehlten: Merle Zahmel, Svea Prellwitz und Madlen Pupkes. 

 

Am 23. Februar stand die Finalrunde in der KGS-Halle in Wiesmoor an. Die besten sechs Teams aus Aurich/Emden/Wittmund waren zum „Kräftemessen“ angereist. Als erstes machten sich die Suurhuser Mädchen Sorgen um ihre Mitspielerin Tjorven. Tjorven war die Woche krank gewesen und am Sonntag ging es ihr wieder schlechter. Doch Tjorven wollte sich das Finale nicht nehmen lassen und schaffte es mit Unterstützung ihrer Mannschaft vier Spiele durchzuhalten. Für das letzten Spiel hatte sie dann keine Kräfte mehr, doch die Truppe setzte alles daran, um Tjorven und auch Torhüter Maren den Titel zu schenken. Maren waren gleich im zweiten Spiel zwei „kleine Patzer“ unterlaufen. Die Mannschaft zeigte Moral und machte aus einem 0:2 noch ein 2:2. Alle lagen Maren in den Armen und Maren konnte wieder lächeln mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Gleich im ersten Spiel kam es zum Duell gegen JSG WIR, die mit Fenja Popp eine überragende Spielerin in ihren Reihen haben. Pia Nauman hielt Fenja in Schach und vorne sorgten Marieke Geiken und Tjorven Schmidchen mit mustergültig vorgetragenen Spielzügen für die Tore zum verdienten 2:0 Entstand. Im zweiten Spiel gegen Bensersiel/Esens wurde es spannend. Der schon erwähnte 0:2 Rückstand wurde am Ende mit einer tollen kämpferischen Leistung wettgemacht. Allen voran zeigte Lucy Klemd läuferisch und kämpferisch was in ihr steckt. Auch Pia kämpfte bis zum Umfallen. Inja Sala markierte nach Zuspiel von Tjorven den Anschlusstreffer und Lucy traf zum 2:2. Mit etwas Glück hätten wir diese Begegnung auch noch gewinnen können. Im dritten Spiel gegen Wiesmoor liefen wir erneut einem Rückstand hinterher, doch Lucy traf nach einer tollen Eckenvariante von Tjorven zum 1:1 Endstand. Im vierten Spiel kam es zum Duell mit unseren Krummhörner-Freundinnen, die sich mit uns die Kabine teilten und zusammen dort viel Spaß hatten. Den Führungstreffer erzielte Tjorven, nachdem zuvor Inja an der glänzend reagierenden Sontka gescheitert war. Tjorven nahm den Abpraller volley und der Ball landete unhaltbar im Tor. In diesem Spiel zeigte auch Maren, dass sie eine klasse Torhüterin ist. Gegen Vivien Dirksen riskierte Maren alles und war die Gewinnerin im Eins-gegen-Eins Duell. Kurz vor dem Ende erhöhte Mara Schipper mit dem Knie auf 2:0 und die Partie war gelaufen. Nun mussten wir im letzten Spiel gegen Dunum unbedingt siegen, damit wir uns auf dem ersten Platz festsetzen konnten. Wir taten uns sehr schwer zu Beginn und es dauerte bis zu 7. Minute ehe Lucy den Führungstreffer erzielte. Im Anschluss vergaben Marieke und Emely noch gute Möglichkeiten die Führung auszubauen. Es blieb beim 1:0. Im letzten Spiel des Turniers sollte sich nun die Hallenkreismeisterschaft entscheiden. JSG WIR, die nur gegen uns im Auftaktspiel gepatzt hatten, benötigten einen Sieg gegen Wiesmoor. Die Suurhuserinnen, zusammen mit einigen Pewsumerinnen feuerten nun lautstark den Gastgeber aus Wiesmoor an. Es sollte helfen, denn nach drei Minuten stand es 1:0 für Wiesmoor. Doch Fenja und Co. blieben immer wieder gefährlich und konnten sogar noch ausgleichen. Co-Trainer Albert Schmidchen hatte die Zeit gestoppt und es waren noch lange 4 Minuten zu spielen. Während die anderen Spielerinnen auf der Wiesmoor-Seite standen und anfeuerten, saß Trainerin Sonja zusammen mit der kranken Tjorven und Mama Susanne auf dem Hallenboden. Es waren nur noch Sekunden zu spielen, als Sonja ganz doll "Aua" schrie. Susanne hatte sie gekniffen, weil sie so nervös war und die letzten Sekunden nur schwer ertragen konnte. Doch dann war Schluss und alle freuten sich riesig über den tollen Erfolg. Doch leider gab es einen bitteren Höhepunkt bei der Siegerehrung der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft. Denn der Staffelleiter war mit leeren Händen angereist, weil trotz mehrfacher Ankündigung und Ermahnung der Wanderpokal von den Aurichern nicht abgegeben worden war. Wie peinlich das ganze für ihn war, ließ er in deutlichen Worten an die teilnehmenden Spielerinnen und Trainern zu verstehen geben. Es gab den wohl größten Jubel an diesem Tag in der Halle. Trotzdem feierten die Suurhuserinnen und hatten sich ein Essen bei McDonalds verdient. Andi lud die Mädchen zum Essen ein. Eine Pokalübergabe soll es am 16. März in Suurhusen geben. Dann bestreitete die Bezirksligamannschaft ihr ersten Heimspiel in der Rückrunde. Aber nur, wenn die Auricher es schaffen den Pokal abzugeben.


 

Das Finale um die Futsal-Hallenkreismeisterschaft der D-Juniorinnen findet am 23. Februar in Wiesmoor statt. Beginn ist um 14 Uhr. Unsere Mannschaft trifft auf SG Pewsum/Loquard/Norden, JSG WIR, SC Dunum, SG Esens/Bensersiel und Germania Wiesmoor. Gespielt wird im Modus jeder gegen jeden. In der Vorrunde trafen wir bereits auf SG Pewsum/Loquard/Norden und auf JSG WIr. Gegen beide Mannschaften spielten wir zweimal. Jeweils die ersten Spiele konnten wir sicher und souverän gewinnen. In der zweiten Partie zogen wir beide Male den kürzeren und somit wird es sicherlich am kommenden Samstag bis zum Schluss spannend bleiben. Auf jeden Fall freuen wir uns alle auf den Tag und lassen uns überraschen was am Ende dabei heaus kommt.

   

Tjorven wird mit ihrem Auswahlteam "Oldenburg" Avacon Cup SIEGER 2014!

Sie hat es geschafft! Tjorven hat mit ihrem Auswahlteam "Oldenburg" den Avacon Cup in Barsinghausen gewonnen. Tjorven gehört nun zu den "besten" Spielerinnen in ganz Niedersachen der Jahrgänge 2002 und 2003. Mit ihrem Team bestritt sie insgesamt an zwei Turniertagen acht Begegnungen. Ihre Mannschaft verlor als einziges Team kein Spiel und holte 22 Punkte. In einem echten Endspiel um den ersten Platz gewann die Mannschaft "Oldenburg" mit 2:0 gegen Hannover, die am Ende mit 19 Punkten Zweiter wurden. Tjorven spielte in allen acht Partien und glänzte als Vorbereiterin, als Torverhinderin und als Torschützin. Suurhusen ist stolz auf Tjorven und ihre gezeigten Leistungen in Barsinghausen. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!

Einen weiteren Bericht findet ihr hier....

IMG-20140208-WA0001_1  

Tjorven im Trikot der Teilbereichsauswahl Team "Oldenburg".

Avacon_Cup_Bilder

Tjorven Schmidchen reist nach Barsinghausen!

Ein Traum geht in Erfüllung....

Unsere Spielerin hat es geschafft! Tjorven ist ins Team der Teilbereichsauswahl nomiert worden. Durch tolle Leistungen in den letzten beiden Trainingseinheiten in Wilhelmshaven machte Tjorven auf sich aufmerksam. Vom 08.02. - 09.02. fährt Tjorven nun nach Barsinghausen, um mit der Teilbereichsauswahl Nord/West gegen neun andere Teilbereiche aus ganz Niedersachsen sich zu messen. Tjorven gehört mit Vivien Dirksen (TuS Peswum) zu den jüngsten Kickerinnen, denn beide Mädchen sind erst 2003 geboren. Gespielt wird in Barsinghausen um den Avacon-Cup der U12 Juniorinnen. Am Sonntag, 9 Februar, wird Tjorven elf Jahre alt. Vielleicht macht sie sich ja selbst ein tolles Geschenk, wenn sie und ihre Mannschaft möglichst viele Spiele erfolgreich bestreiten. Trainerin Sonja Buß ist mächtig stolz auf Tjorven. "Klasse ist das, wir freuen uns alle sehr in der Mannschaft und im Verein und drücken ihr ganz toll die Daumen. Sie kann toll Fußballspielen und bringt den Ehrgeiz mit, den man als Fußballerin haben muss!" Viel Glück in Niedersachsens Fußballmetropole!

 

Tjorven_Schmidchen

 Hier geht`s zum Zeitungsbericht der Emder Zeitung vom 07.02.2014...

 

Suurhusen gratuliert Tjorven Schmidchen!

Tjorven gehört nun zur NFV-Teilbereichsauswahlmannschaft Nord/West! 

 

Tjorven_Auswahl

Vivien Dirksen (links), Sontka Iwwerks (Mitte) beide TuS Pewsum und Tjorven Schmidchen (rechts)

 

Am 19. Januar war Tjorven Schmidchen zum ersten Mal eingeladen worden am Training der NFV Bereichsauswahl West/Nord teilzunehmen. Sie machte sich mit ihren Eltern auf den Weg nach Wilhelmshaven, wo das dreistündige Training u.a. mit einem Spiel gegen eine gute D-Jugend Mannschaft stattfand. Mit dabei waren auch die Spielerinnen vom TuS Pewsum. Auf dem Bild fehlt noch Petra Grönefeld, die etwas später dazu stieß. Alle Mädchen spielen in der Kreisauswahlmannschaft Aurich/Emden und sind durch tolle Leistung  für die Bereichsauswahl gesichtet worden. Tjorven hat es riesig viel Spaß gemacht und freut sich bereits auf das nächste Training mit der Auswahl, denn dann ist sie wieder mit dabei!

SV Concordia Suurhusen wünscht Tjorven viel Erfolg und Spaß für die kommenden Aufgaben.

 

 

RTC Timmel: Sandfußballturnier: 18 Januar 2014

 

Mannschaftsfoto

Trainerin Sonja Buß freute sich über den dritten Platz. Die komplette Mannschaft war vor Ort.

Am 18. Januar waren wir eingeladen zum Sandfußballturnier in der Reithalle Timmel. Ein tolles Erlebnis war das für die Mädchen. Zuvor hatte noch keine von ihnen auf Sand Fußball gespielt. Insgesamt waren acht Mannschaften zu Gast in Timmel. Unsere Mannschaft musste sich gegen Nortmoor, Brinkum und gegen eine holländische Mannschaft aus Driesum messen. In der anderen Gruppe waren Wiegboldsbur, Timmel, Leerhafe-Hovel und unsere Nachbarn aus der Krummhörn. Im ersten Spiel zeigten die Suurhuserinnen gleich, dass sie auch auf sandigem Geläuf überhaupt keine Schwierigkeiten hatten den Ball laufen zu lassen. Nach achtminütiger Spielzeit stand es 3:0 für uns. Die Tore gegen Nortmoor schossen Tjorven und Inja. Im zweiten Spiel gegen Brinkum wurde nur das gegnerische Tore berannt, doch die zahlreichen Chancen konnten am Ende nicht verwertet werden und es hieß am Ende 0:0. Im letzten Gruppen musste nun ein Sieg her, denn nur der Gruppenerste konnte das Finale an diesem Tag bestreiten. Früh gingen die Holländerinnen in Führung, nach einer tollen Parade von Torhüterin Maren konnte die Abwehr den Nachschuss nicht verhindern und es hieß 0:1. Doch die Kickerinnen vom Schiefsten Turm der Welt glichen durch Tjorven aus. Die letzten Minuten wurden noch einmal spannend. Nach einem tollen Zuspiel von Lucy hatte Inja freie Bahn, doch schoss sie viel zu überhastet die Torhüterin an. Das hätte das Finale sein können. In der letzten Minute erhöhten dann die Driesumerinnen auf 2:1. Damit blieb den Mädels nur das Spiel um Platz 3. Dabei hatte man sich schon so auf das Duell "unter Freundinnen" im Finale gegen Pewsum gefreut. Im Spiel um Platz drei gegen Leerhave-Hovel hieß es am Ende 1:1 und es folgte ein Neunmeterschießen. Lucy, Maren und Marieke verwandelten. Den entscheidenden Strafstoß parierte Maren glänzend und somit wurde man Dritter. Im Finale trafen nun die Pewsumerinnen auf die Holländerinnen und nun wurden aus unseren Spielerinnen Fans, die die Pewsumerinnen lautstark anfeuerten. Leider reichten die Anfeuerungsrufe nicht und Pewsum wurde Zweiter. Trotzdem war es ein gelungener Turniertag. 

 

Gegnerinnen auf dem Feld - doch außerhalb des Platzes mögen sie sich und sind gute Freundinnen -

SG Pewsum/Loquard/PSV und die JSG Suurhusen

 

Impressionen_RTC

Die Suurhuser Girls hatten in der Reithalle ihren Spaß... 

 

Futsal-Hallenkreismeisterschaft 2014 D-Juniorinnen

Am 12. Januar mussten unser D-Mädchen zum ersten Spieltag der Hallenkreismeisterschaft antreten. Gespielt wurde in Sandhorst. Im ersten Spiel trafen die Suurhuserinnen auf JSG WIR und setzten mit einer tollen Leistung gleich die anderen Mannschaften mächtig unter Druck. Mit 3:0 konnte das Spiel gewonnen werden. Pia Nauman erzielte das 1:0 und Tjorven Schmidchen markierte die Tore 2 und 3. Im zweiten Spiel boten die Mächen erneute eine souveräne Leistung und besiegten BSV Wiegboldsbur gar mit 5:0. Hier traf Inja Sala gleich dreimal und Tjorven Schmidchen war erneut doppelte Torschützin. Im dritten Spiel gegen TV Osteel merkte man den Mädels an, dass sie es etwas lockerer angehen lassen wollten. Zwar wurde nur auf das gegnerische Tor gestürmt, doch wollte der Treffer einfach nicht fallen. Als schon fast keiner mit einem Treffer mehr gerechnet hatte, traf Marieke Geiken per Direktabnahme nach einer Ecke zum Siegtreffer. Es waren genau 11 Minuten und 25 Sekunden gespielt. Im letzten Spiel an diesem Tag mussten die Concordia Girls noch gegen Hage ran. Nach kurzer Zeit führten wir bereits mit 2:0. Beide Tore erzielte erneut Tjorven, die einen super Tag erwischte hatte und mit ihrer tollen Leistung dazu beitrug, dass Suurhusen als einziges Team ohne Punktverlust in den nächsten Spieltag startet.  Hage verkürzte in der Schlussminute noch auf 2:1.

Der nächste Spieltag findet am 01. Februar in Ihlow statt.

 

U13 JSG Suurhusen Mädchen + JSG Suurhusen Jungen + 

Kreisauswahl Aurich/Emden kickten in der Dreifachhalle Hinte!

 

Mdchen_und_Jungs

 

 

 

U13 JSG Suurhusen ist Herbstmeister!

Die Mannschaft blieb in allen 7 Spielen ungeschlagen und überwintert auf Platz 1!

 Herbstmeister_2013_1

Herbstmeisterinnen von links: Emely Hillers, Maren Bakker, Maike Schipper, Mara Schipper, Inja Sala, Pia Nauman, Ruth Sandersfeld, Tjorven Schmidchen, Marieke Geiken, Madlen Pupkes, Jasmin Bleeker.

 

7. Spieltag 19.10.2013

U13 JSG Suurhusen - TV Osteel 6:0 (2:0)

 

 

6. Spieltag 28.09.2013

SuS Timmel - U13 JSG Suurhusen 1:2 (0:1)

Zum Spiel gegen SuS Timmel lässt sich eigentlich nicht viel schreiben. Wir spielten zum ersten Mal auf der neuen Sportanlage des SuS Timmel. Dort ist es richtig schön geworden. Drei toll gepflegte Rasenplätze und ein traumhaftes Sportheim sind entstanden. Schade nur, dass die glanzvolle Fußballzeit in Timmel vorbei ist….aber das ist ein anderes Thema. Unsere Concordia Mädchen spielten im ersten Durchgang nur auf das Tor von Timmel, dabei ließen die Mädels die besten Möglichkeiten ungenutzt. Die Mädchen trafen bestimmt sechsmal Aluminium, und wenn sie nicht die Latte oder den Pfosten trafen, schossen sie die Torhüterin an. Die Mädels auf dem Spielfeld fanden das ganze sehr lustig. Die Trainerin und die Eltern am Spielfeldrand fanden das alles aber weniger witzig. In der 22. Minute konnten wir dann doch noch einen Treffer bejubeln. Nachdem gleich mehrere Spielerinnen gescheitert waren, traf Tjorven Schmidchen zum 0:1. Maren Bakker im Suurhuser Tor blieb beschäftigungslos. In der Halbzeitpause versprachen die Mädchen Besserung und wollten noch einige Tore nachlegen, um die Trainerin und die Eltern zu entschädigen. Nach nur zwei Minuten traf Inja Sala nach Zuspiel von Emely Hillers zum 0:2 und alle dachten nun geht es los! Doch leider spielten die Mädels anschließend wie schon im ersten Durchgang vor dem Tor plan- und ideenlos. Zu allem Überfluss passte die Hintermannschaft zehn Minuten vor Schluss nicht auf. Somit kassierte Maren mit dem ersten Schuss der Gastgeber auch noch einen Gegentreffer. Am Ende waren sich alle einig, dass das keine gute Leistung des ungeschlagenen Spitzenreiters war. Im letzten Spiel der Hinrunde am 19.10.2013 trifft die U13 auf Osteel. Hier werden die Mädels sicherlich noch einmal zeigen, dass sie zu Recht ganz oben stehen und sich als Herbstmeister feiern lassen dürfen.

 

Packendes Duell am Schiefen Turm!

Suurhusen gewinnt in letzen Minute 4:3

  

5. Spieltag 26.09.2013

U13 JSG Suurhusen - JSG Westerende/Ihlow/Riepe 4:3 (1:1)

Vorm Spiel hatte Trainerin Sonja die Mannschaft schon gut eingestellt und gesagt, dass nun erstmals eine sehr gute Mannschaft zu Gast ist. Jede einzelne Spielerin muss in dieser Begegnung alles geben, damit es zum fünften Sieg reicht. Gleich zu Beginn zeigte JSG WIR sich von ihrer besten Seite. Auswahlspielerin Fenja Popp versuchte immer wieder für die entscheidenden Akzente zu sorgen, doch Madlen Pupkes war zu 99% an ihr dran und ließ Fenja keinen Zentimeter Platz. Maren Bakker musste zweimal glänzend parieren. Auch Jasmin Bleeker und Pia Nauman konnten in höchster Not noch gerade zur Ecke klären. Nach etwa zehn Minuten wurden dann auch unsere Suurhuserinnen stärker, doch Inja Sala, Tjorven Schmidchen und Emely Hillers verfehlten aus kurzer Distanz das gegnerische Gehäuse. Es wäre an diesem Tag so einfach gewesen Tore zu erzielen, denn die Gäste aus Westerende/Ihlow/Riepe hatten eine Torhüterin im Tor, die wohl erst ihre ersten Versuche auf dieser Position startete. Beide Mannschaften leisteten sich viele Abspielfehler und ein Spielaufbau war selten zu erkennen. Wenn die Suurhuserinnen aber mal einen Doppelpass oder ein schöns Zuspiel in die Spitze spielen, wurde sie teilweise umgeschubst oder regelrecht umgehauen. Fazit nach etwa 20 Minuten war, dass Inja und Tjorven vom Feld getragen werden mussten und erst einmal mit viel Eis behandelt werden mussten. Beim 0:1 für JSG WIR leistete sich unsere Abwehr einen kleinen Patzer, den Fenja Popp gleich eiskalt ausnutzten konnte. Madlen Pupkes versuchte zu stören und hatte den Ball eigentlich schon sicher geklärt, doch Jasmin stand im Weg und somit bekam Fenja den Ball erneut vor die Füße und schob zum Führungstreffer ein. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Emely Hillers doch noch den Ausgleichstreffer erzielen. Sie traf den Ball nicht einmal richtig und er kullerte neben der Torhüterin über die Torlinie. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste wieder stärker. Madlen Pupkes wurde kurz vor der Halbzeit von Fenja gefoult und konnte nicht weiterspielen, deshalb übernahm nun jeder mal die Bewachung von Fenja. Doch keiner schaffte es sie zu stoppen und somit erzielte wiederum Fenja die 1:2 Führung. Auch nach dem Treffer war JGS WIR stärker und die Suurhuserinnen konnten sich bei ihrer starken Torhüterin Maren bedanken, dass die Führung nicht schon höher war. Wie aus dem Nichts fiel dann auf der anderen Seite der etwas überraschende Ausgleichstreffer durch Marieke Geiken. Mit links traf sie den Ball richtig und hämmerte den Ball unter die Latte. Suurhusen war nun wieder aufgewacht und hatte mehrfach die Möglichkeit in Führung zu gehen, doch waren die Schüsse an diesem Tag einfach eine Katastrophe. Wenn jeder Ball aufs Tor gegangen wäre, hätte Suurhusen immer einen Grund zum Jubeln gehabt. In Führung gingen aber erneut die Gäste. Wieder wurde der Gegner regelrecht eingeladen und somit hatte auch Maren im Tor keine Abwehrchance und JSG WIR führte ca. 7 Minuten vor Schluss mit 2:3! Am Rand feuerten alle Suurhuser Beteiligten noch einmal die Mannschaft an weiter zuspielen. Nach einer Einzelaktion auf der rechten Seite war es Tjorven Schmidchen die mit einem Flachschuss das 3:3 erzielte. Drei Minuten waren jetzt noch ungefähr zu spielen, als Inja an der Seitenlinie zur Trainerin sagte, lass mich bitte noch einmal rein dann schieße ich noch ein Tor. Die Trainerin schickte Inja noch einmal in den Sturm. Emely Hillers erkämpfte sich den Ball spielte nach außen zu Tjorven. Tjorven rannte mit dem Ball in Richtung Tor und spiele auf die mitgelaufene Inja, doch sie traf den Ball nicht und er kullerte an ihr vorbei. Inja setze aber nach, schüttelte ihre Gegenspielerin ab und traf aus der Drehung ins linke Eck zum Siegtreffer. Der Jubel war riesig und nur eine Minute später war Schluss. Anschließend sangen und sprangen die Mädchen in der Kabine.

Foto_U13                               U13_Mdchen

Emely (Bild links) traf zum wichtigen Ausgleichstreffer kurz vor der Pause. Tjorven und Inja machten die Tore drei und vier!

 

Weiterhin ungeschlagen in der Kreisliga Staffel II

 

4. Spieltag 12.09.2013 - vorgezogenes Spiel vom 07.10.2013

U13 JSG Suurhusen - BSV Wiegboldsbur 7:1 (2:0)

Unser nächster Gegner hieß BSV Wiegboldsbur. Wiegboldsbur spielte mit einer sehr jungen Truppe und die meisten Mädchen von Trainer Sven Preuss kommen aus der letztjährigen E-Mädchenmannschaft. Im ersten Durchgang spielten die Suurhuser Mädchen zwar nur auf das Tor von Wiegboldsbur, aber spielerisch konnten die Mädels den Abwehrriegel zuerst nicht knacken. Erst in der 21. Minute traf Inja Sala mit einer schönen Einzelaktion zum 1:0. Gleich nach Anstoß schnappte Inja sich das runde Leder und spielte den Ball auf die mitgelaufene Ruth Sandersfeld. Ruth zögerte nicht und knallte den Ball ins Tor. Da hatten die jungen Suurhuserinnen aber noch einmal Glück gehabt mit den beiden Treffern so kurz vor der Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang wurde das Zusammenspiel besser, doch Trainerin Sonja Buß war noch nicht wirklich mit der spielerischen Leistung zufrieden. Zu viele Unkonzentriertheiten und Abspielfehler waren noch im Spiel vorhanden. Trotzdem folgten im zweiten Durchgang weitere Treffer. Inja erzielte mit einem Flachschuss das 3:0. Doch nur eine Minute später trafen auch die Gäste aus Wiegboldsbur. Die kleinste Spielerin, vielleicht auch die jüngste Spielerin von Wiegboldsbur traf. Da applaudierten sogar die Suurhuserinnen. Marieke Geiken setzte sich anschließend gleich zweimal auf der linken Seite durch und ließ der Gästetorhüterin keine Chance. Emely traf noch mit einem tollen Tor zum 6:1, ehe Mariek noch den siebten Treffer folgen ließ. 

Im nächsten Spiel ist nun die JSG WIR (Westerende/Ihlow/Riepe) in Suurhusen zu Gast, die in den letzten Jahren immer zu den besseren Mannschaften in Aurich, Wittmund und Emden zählten. Keine leichte Aufgabe.....

 

P1020519_1

 

3. Spieltag 06.09.2013

SpVg Aurich - U13 JSG Suurhusen 0:2 (0:2)

In Aurich taten sich die Mädchen zunächst schwerer als erwartet, denn viele Spielerinnen mussten ersetzt werden. Es fehlten Abwehr-Ass Pia Nauman und Jasmin Bleeker, sowie die beiden Offensivkräfte Marieke Geiken und Inja Sala. Das 1:0 durch Tjorven Schmidchen fiel nach Mithilfe von Aurich. Die Torhüterin hatte einen Rückpass aufgenommen und somit bekamen wir einen Freistoß nur einem Meter vorm Tor zugesprochen. Nach einem kleinen Missverständnis zwischen Emely und Tjorven fand der Ball trotzdem noch den Weg ins Tor. Lob an dieser Stelle für den Auricher Trainer und Schiedsrichter! Das 2:0 erzielten die Suurhuserinnen kurz vor der Halbzeitpause nach einer Ecke. Emely spielte den Ball in den Strafraum, wo Maike Schipper den Ball sauber ins Tor schoss. Zuvor hätten Tjorven, Ruth und Emely deutlich mehr Tore schießen müssen, doch schossen sie immer wieder die Auricher Torhüterin an. Vielleicht diente das noch zum "Warmschießen"....

Im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild. Suurhusen drückte, konnte aber aus den sich bietenden Chancen keine weiteren Tore erspielen. So blieb es bis kurz vorm Schluss bei der sicheren 2:0 Führung. Die letzten Minuten wurden nicht mehr zu Ende gespielt, weil ein fürchterliches Unwetter auf zog und alle Spieler und Zuschauer in die Umkleidekabinen flüchteten.

 

2. Spieltag 02.09.2013

U13 JSG Suurhusen - Tura Marienhafe 8:1 (4:0)

Im zweiten Punktspiel konnten die Mädchen von Suurhusen auch gegen Tura Marienhafe überzeugen. Zu Beginn wirkten die Mädels teilweise noch etwas unkonzentriert, aber das legte sich mit dem Führungstreffer durch Tjorven Schmidchen. Einen langen Ball von Madlen Pupkes ersprintete sie und verwandelte den Ball sicher ins lange Eck. Nur drei Minuten später erhöhte Mara Schipper auf 2:0 mit einem Flachschuss. Emely Hillers und Ruth Sandersfeld erhöhten bis zur Pause auf 4:0. Im zweiten Durchgang war es Madlen Pupkes die nach schöner Vorarbeit das 5:0 erzielte. Aber auch die Gäste aus Marienhafe versuchten nun mehr in unsere Hälfte zu gelangen. Mit einen ersten schönen vorgetragenen Angriff erzielten sie den Ehrentreffer. Die Suurhuserinnen wurden mit dem Gegentreffer noch einmal stärker und Maike Schipper, Pia Nauman und Tjorven Schmidchen trafen in der Schlussphase zum 8:1. 

 

Mädchen glänzen zum Auftakt im Pokal- und Punktspiel

 

1. Spieltag Kreisliga Staffel II

TuS Pewsum - U13 JSG Suurhusen 2:8 (0:5)

Im ersten Punktspiel trafen die Mädchen auf den TuS Pewsum. Trainerin Sonja Buß wusste, dass das Spiel nicht so leicht werden würde, wie gegen Wittmund eine Woche zuvor. Denn die Pewsumerinnen spielen alle auch noch in der Pewsumer Jungenmannschaft und können sehr gut Fußballspielen. Bereits nach zwei Minuten vollstreckte Stürmerin Tjorven Schmidchen klasse zum 1:0 nach Vorarbeit von Inja Sala. Drei Minuten später war es wieder Tjorven, die sich gleich gegen drei Spielerinnen durchsetzte und zum 2:0 traf. Danach hatte auch Pewsum ein zwei gute Chancen, aber Maren Bakker im Tor hielt sicher. Noch vor der Pause trafen Marieke Geiken doppelt und Inja Sala. Damit gingen die Mädels verdient mit 5:0 in die Pause. Nach der Halbzeit konnte Pewsum auf 5:1 verkürzen. Pia Nauman und Madlen Pupkes waren sich nicht ganz einig gewesen. Doch wenige Minuten später traf Inja Sala nach toller Vorarbeit von Emely Hillers zum 6:1. Inja ließ nur fünf Minuten später das 7:1 folgen. Pewsum konnte noch einmal auf 7:2 verkürzen. Ruth Sandersfeld war Petra Groenveld unabsichtlich auf die Hacken gelaufen. Ein Elfmeter war die Folge. Vivien Dirksen verwandelte, obwohl Maren die richtige Ecke geahnt und den Ball sogar noch in die Finger bekommen hatte. Doch der Schuss war zu hart, um ihn festzuhalten.  Mara Schipper stellten den alten Abstand wieder her und ballerte das Leder zum 8:2 in die Maschen. Am Ende lobte die Trainerin die Leistung aller Spielerinnen auf dem Platz, denn sie hatten fantastisch Fußball gespielt.

  

Kreispokal Runde 1

U13 JSG Suurhusen - SV Wittmund 22:0 (12:0)

Im Pokalspiel gegen SV Wittmund erzielten die U13 Juniorinnen 22 Tore! Überhaupt keine Chance hatten die Mädchen aus Wittmund. Die Suurhuserinnen spielten tollen Fußball und auch die beiden Neuzugänge Emely Hillers und Ruth Sandersfeld zeigten gleich ihre Qualitäten. Beide Spielerinnen trafen jeweils doppelt und ließen ihr Können aufblitzen. Inja Sala erzielte sogar acht Treffer in diesem Spiel und auch Maren Bakker (eigentlich Torhüterin) konnte sich als Torschützin feiern lassen.

 


 

 

U13 JSG Suurhusen gewinnt den eigenen Girls Cup in Suurhusen

 

 U13_Sieger_Girls_Cup

Die U13 D-Juniorinnen gewannen den Siegerpokal beim 2. Suurhuser Girls-Cup. Die Mannschaft blieb in allen sechs Spielen ungeschlagen und kassierte nicht einmal einen Gegentreffer.

 

Platzierungen

1. JSG Suurhusen U13                  6:0 Tore                  14 Punkte

2. SV Süderneuland                       4:1                            12

3. JSG Suurhusen U12                  3:2                             9

4. TuS Borkum                                 2:2                             8

5. SV Tergast                                    1:2                             6

6. Germania Wiesmoor                  3:7                             4

7. TuS Pewsum                                0:5                             2

 

 

JSG U13 Suurhusen

stehend von links:

Finja Casjens, Wiebke Hanßen, Denise Eggesiecker, Britt Hoffmann,

Vanessa Bildhoff und Trainerin Sonja Buß

sitzend von links:

Miriam Bleeker, Eske Frerichs, Jantje de Vries, Jasmin Bleeker und Enna Folkerts

 

 

 

2008-2013 SV Concordia Suurhusen e.V. | Powered by Joomla